Helena Nero di Troia Puglia IGP 2015
von Bruno Vespa

Der Spitzenwein von Bruno Vespa aus der Nero di Troia-Traube: Helena
Artikelnummer: 71419
Weinkategorie: Wein
Marke: Bruno Vespa
Region: Apulien
Qualitätskategorie: IGP
Jahrgang: 2015
Rebsorte: 100% Nero di Troia
Vorhandener Alkoholgehalt: 13,5 % vol
Herkunft: Wein aus Italien
Hersteller: Futura14 SRL Una società di Bruno Vespa e figli - V.le Mazzini, 132 - 00195 ROMA - Italien
Allergene: Enthält Sulfite
Menge: 750 ml
54,99 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
73,32 € pro Liter (l)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Ihre Vorteile
  • Versandkostenfrei ab 60 € Bestellwert
  • Kostenlose Rücksendung innerhalb von 14 Tagen ab Warenerhalt im Rahmen des Widerrufsrechts
  • Schnelle Lieferung

Weinkenner schätzen den Rotwein mit trojanischen Wurzeln

Aufgrund des hundertprozentigen Anteils der Rebe Nero di Troia ist der Helena Nero di Troia Puglia Magnum vom Weingut Bruno Vespa ein sortenreiner Wein aus der süditalienischen Region Apulien. Im sogenannten Stiefelabsatz Italiens gereift, hat dieser italienische Wein die Sonne des Südens eingefangen. Die autochthone Weinrebe Nero di Troia soll ihren Ursprung tatsächlich in Troja haben, nachdem Diomedes' Schiff nach dem Trojanischen Krieg an die apulische Küste gespült wurde. Neueren Erkenntnissen zufolge soll sie eine natürliche Kreuzung aus Bombino Bianco und Quagliano sein. Der Weinkenner schaut dagegen eher auf den farbintensiven Rotwein mit hohem Tanninanteil und seinen köstlichen Aromen.

Verkostung des Helena Nero di Troia Puglia Magnum

Der Helena Nero di Troia Puglia Magnum zeigt sich im Glas tiefrot in der Farbe. Den Gaumen eines jeden Weinkenners überzeugt der edle Tropfen mit seinem dichten und geschmeidigen Geschmack nach samtigen Tanninen. Ein Feuerwerk an Aromen bietet sich hier mit Sauerkirsche und Kräutern, mit Cassis und Rosinen, die in der Nase begleitet werden von einer Note Vanille und von feinen Raucharomen.

Vom Journalisten zum Winzer

Nachdem der Journalist Bruno Vespa stets Artikel über die Weinwelt geschrieben hatte, packte ihn eines Tages der Wunsch, selbst Winzer zu werden. Das Weingut Bruno Vespa liegt in der Nähe der apulischen Stadt Manduria. Der Weinkeller des Weinguts war früher ein Nonnenkloster, dazu gehört eine 12 Hektar große Anbaufläche. Hier wird neben der Rebsorte Primitivo di Manduria, die in Apulien seit 250 Jahren angebaut wird, auch die Nero di Troia kultiviert. Der aus den über 50 Jahre alten Reben gekelterte Helena Nero di Troia Puglia Magnum ist laut Bruno Vespa geboren, um eine echte önologische Herausforderung darzustellen.

Apulien, das Land der sonnenverwöhnten Rotweine

Die Vielfältigkeit der Landschaft Apuliens ist nicht nur für den Tourismus attraktiv, sondern auch für die Landwirtschaft und speziell den Weinanbau. Umgeben von der Adria und vom Ionischen Meer ist das mediterrane Klima für die Reben ebenso von Vorteil wie die Böden aus Kalk- und Sandstein mit einem hohem Lehmanteil. Von der rund 83.000 Hektar großen Weinanbaufläche Apuliens werden 80 Prozent mit roten Rebsorten bepflanzt.

Zutaten & Allergene: Enthält Sulfite

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Helena Nero di Troia Puglia IGP

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bewertung