Alexander - exklusiver italienischer Grappa

Ein kleiner Grappa nach opulentem Mahl, ob leicht gekühlt, eiskalt oder heiß im „Caffè coretto“, schenkt Wohlbefinden und Zufriedenheit. Wer einen Grappa der Marke Alexander auf den Tisch stellt, gönnt sich und seinen Gästen einen Tropfen der Spitzenklasse. Während der weiße „Alex“ sich jung, frech und übermütig gibt, schmeicheln Alexander Cru und Platinum wohlgereift und mit vollem Bouquet dem Gaumen, der altersmilde „Invecchiata“ rinnt sanft und bernsteinfarben durch die Kehle. „Alex“ in seiner trendigen dunklen Flasche ist ein Blend aus besten in Venetien beheimateten Reben und auch Alexander Cru vereint zwei Reben in seinem platinfarbenen Flaschenhals, aber es gibt es auch feine sortenreine Tropfen, z. B. Grappa Chardonnay, Merlot oder Moscato.

So kommt eine ganz unterschiedliche Familie zusammen, die eines gemeinsam hat: das Zusammenwirken bester Rohstoffe mit liebevoller Destillation. Die Alexander-Grappas durchlaufen drei Destillationsstufen mit verschiedenen Temperaturen in Kupferalembiken unter indirekter, sanfter Erwärmung. Dann darf das Destillat sechs Monate in Stahltanks ausreifen, die „Invecchiata“ sogar zwölf Monate – in traditionell hergestellten Eichenfässern. Heraus kommt ein einmalig fruchtiges, rundes Bouquet. Aber nicht nur der Flascheninhalt ist einzigartig, auch die mundgeblasene Flasche selbst hat künstlerischen Wert – ein kleines Gesamtkunstwerk direkt aus Venetien also.

600 Jahre ist es her, dass Andrea Bottega in einer der schönsten Ecken der Provinz Treviso in Venetien begann, Wein anzubauen. Die Familie blieb dem Weingeschäft treu, so auch Aldo Bottega, der mit seiner Gattin Rosina 1977 die Distilleria Bottega in Pianzano di Godega gründete. Er hatte den Weinhandel seines Vaters geerbt, dazu kam die Begeisterung, Grappa zu produzieren. Aldo experimentierte mit der Technik und destillierte den ersten sortenreinen Grappa – so war es nur noch ein kleiner Schritt bis zum eigenen Unternehmen. Seine Kinder führten das Lebenswerk Aldos fort – die Distilleria Bottega setzte mit einem neuartigen Destillationsverfahren zu einem ungeahnten Höhenflug an – 1987 war es auch die neue Marke „Alexander“ in der besonderen Flasche, die die Bottegas über Italiens Grenzen hinaus bekannt machte.

2007 zog die Distilleria Bottega nach Bibano di Godega um: ein Gutshaus aus dem 17. Jahrhundert ist nun das Zuhause der Bottega SPA, umgeben von 10 Hektar Weinbaugebiet, das nach neuesten Uumweltrichtlinien angelegt wurde.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.